Neuigkeiten

Wittener Tagen für neue Kammermusik 2019

08/05/2019

Am Freitag, 10. Mai, beginnt die 51. Auflage der Wittener Tage für neue Kammermusik. Mehrere Komponisten, die bei Edition Peters veröffentlichen, werden Uraufführungen neuer Stücke präsentieren.


Manos Tsangaris‘ Kammerspiel Es geht voran wird an allen Tagen des Festivals aufgeführt. Neben Hanna Schoerken (Stimme), Paul Hübner (Trompete), Ramón Gardella (Schlagzeug) nehmen Geräuschemacher, Passanten, Studierende, Schülerinnen und Schüler aus Witten sowie das Ensemble Garage am Stück teil.


Der jüngste Neuzugang bei Edition Peters, Mark Barden, stellt die Monoliths VI-XII, interpretiert vom Ensemble Kollektiv Berlin vor. Unter anderem für die Monoliths I-V erhielt er den Komponistenförderpreis der Ernst von Siemensmusikstiftung.


Clara Iannotta, die derzeit Resident Fellow der Villa Médicis in Rom ist, wird das Stück Moult für Kammerorchester präsentieren. Das Werk wird vom WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Michael Wendeberg aufgeführt.


Die Aufführungstermine:
Manos Tsangaris, Es geht voran
Kammerspiel für Sängerin, Schauspieler, Blasinstrumente, Schlagzeug, Passanten und Audio-Übertragung, Uraufführung
Freitag bis Sonntag, 10.-12. Mai 2019, Treffpunkt Hauptstr. / Bonhoefferstr.


Mark Barden, Monoliths VI-XII für Ensemble, Uraufführung
Samstag, 11. Mai 2019, 20.00 Uhr, Blote Vogel Schule
Ensemble Kollektiv Berlin, Leitung: Titus Engel


Clara Iannotta, Moult für Kammerorchester, Uraufführung
Sonntag, 12. Mai 2019, 16.00 Uhr, Saalbau Witten
WDR Sinfonieorchester, Leitung: Michael Wendeberg


Weitere Informationen:
Die Wittener Tage für Kammermusik auf der Präsenz des WDR







© 2016–

C. F. Peters Ltd & Co. KG

Talstraße 10

04103 Leipzig

Amtsgericht: Leipzig, HRA 17157    Umsatzsteuer-ID: DE112151846

powered by PRIAM © 2019
Cookie-Hinweis
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.