Neuigkeiten

Elena Mendoza erhält Preis der Kaske-Stiftung.

01/03/2022
Die Komponistin Elena Mendoza ist die diesjährige Preisträgerin der Chris­toph und Stephan Kaske Stiftung.
Der Preis ist mit 10.000 Euro ausgestattet und zeichnet Komponisten und Komponistinnen der zeitgenössischen Musik aus.

In der Begründung der Jury heißt es, dass „die Künstlerin in großer Kontinuität mit einer Vielzahl eigenwilliger Kompositionen auf sich aufmerksam gemacht hat“. Sie habe mit ihren Werken, so heißt es weiter in der Jurybegründung, stets überraschend und neu Musik und deren Konventionen in Frage gestellt. Ihr sehr persönlicher musikalischen Weg zwischen absoluter Musik und musiktheatralen Konzepten habe die Jury überzeugt.

Elena Mendoza wurde 1973 in Sevilla, Spanien, geboren. Sie studierte Germanistik und Klavier, dann Komposition unter anderem in Düsseldorf bei Manfred Trojahn und in Berlin bei Hanspeter Kyburz. Stipendien führten sie zum Beispiel an die Internationale Ensemble Modern Akademie in Frankfurt am Main, an den Künstlerhof Schreyahn, an die Akademie Schloss Solitude in Stuttgart und an die Villa Serpentara in Olevano Romano (Akademie der Künste Berlin). Ihre Instrumentalwerke sind häufig Experimentierfelder für die musiktheatralischen Arbeiten, in denen sie Instrumentalisten, Sänger und Schauspieler gleichberechtigt in den szenischen Prozess einbindet. Elena Mendoza ist Professorin für Komposition an der Universität der Künste Berlin.

© 2016–

C. F. Peters Ltd & Co. KG

Talstraße 10

04103 Leipzig

Amtsgericht: Leipzig, HRA 17157    Umsatzsteuer-ID: DE112151846

powered by PRIAM © 2022
Cookie-Hinweis
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.